Orte

Fellini hat in Rimini vom Januar 1920, als er geboren wurde, bis zum Januar 1939, als er nach Rom gezogen ist, gelebt.

Obgleich er in seiner Geburtsstadt keinen einzigen Filmrollen-Meter gedreht hat, erzählte er in vielen seiner Filme, nicht nur in Amarcord, oft von diesen neunzehn Jahren und hat de facto eine Art aus realen und neuerfundenen Stätten bestehenden Rundgang erschaffen. Dieser erste Stadtplan der Stätten Fellinis bezieht sich auf diese beiden verschiedenen Topographien von Rimini, jene, die der junge Federico erlebte und jene, an die sich der Regisseur und Oskarprämierte  auf dem Gipfel seiner Karriere erinnerte.